von Michael Wittmann

Waldbrand

Am Dienstag, den 01.05.2018 um 17:40 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Waldbrand bei Pramersbuch Richtung Neuhofen, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: In einem Waldstück brannte eine Fläche von ca. 5 Fußballfeldern. Mit unserem Löschgruppenfahrzeug begannen wir am unteren Rand mit der Brandbekämpfung während sich das Tanklöschfahrzeug auf den Weg durch den Wald zur oberen Grenze des Brandes machte. Somit konnte eine weitere Ausbreitung der Brandfläche vermieden werden. Durch die Lage der Einsatzstelle gestaltete sich die Wasserversorgung anfänglich sehr schwierig. Mit Hilfe des Gerätewagens Logistik 1 wurde eine Schlauchleitung von ca. 4 km verlegt um eine permanente Wasserversorgung sicherzustellen. Die Einsatzleitung vor Ort entschied sich, aufgrund der aufwendigen Nachlöscharbeiten für die Nachalarmierung weiterer Tanklöschfahrzeuge aus dem gesamten Landkreisgebiet.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 20 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug (dem Lichtmastanhänger) und dem Gerätewagen Logistik 1 bis 23:00 Uhr im Einsatz.

Aufgrund der verbauten Schläuche in der Wasserversorgung wurden am Mittwoch, den 02.05.2018 in der Zeit von 09:45 Uhr bis 12:00 Uhr unsere Schläuche an der Einsatzstelle eingesammelt.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, LF 16/12, TLF 16/25, GW-L1, LIMA
  • FF Laberweinting
  • FF Grafentraubach
  • FF Parkstetten
  • FF Straubing
  • FF Leiblfing
  • FF Bogen
  • FF Mallersdorf
  • FF Neuhofen
  • SR Land 3
  • SR Land 3/1
  • SR Land 1
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Zurück