von Bernd Hirschmann

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Staatsstraße 2142

Am Freitag, den 08.03.2019 um 16:14 Uhr, wurden die Feuerwehren Perkam, Geiselhöring und Rain, sowie die Führungsdienstgrade des Landkreises Straubing – Bogen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Staatstraße 2142, Abzweigung Pilling, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Auf der Staatstraße 2142 auf Höhe der Fa. Maschinenbau Stahl kam es in Fahrtrichtung Straubing zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten PKW. Entgegen der ersten Meldung waren keine Personen eingeklemmt. Die am Unfall beteiligten Personen wurden bereits vom Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehr Geiselhöring übernahm nach Absprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Perkam die Verkehrsabsicherung in Höhe des Bahnhofes Perkam. Die restlichen Fahrzeuge des Rüstzuges konnten somit die Einsatzstelle wieder zügig verlassen.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Zugführers Bernd Hirschmann mit 20 Mann, dem Mannschaftstransportwagen, Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik 1 und 5 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 17:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandmeister Josef Solleder

  • FF Perkam: TSF, LF 10/6

  • FF Geiselhöring: MTW, LF 16/12, TLF 16/25, GW – L1

  • FF Rain: MZF, HLF 20/16, GW - L1

  • Rettungsdienst

  • Notarzt

  • Einsatzleiter Rettungsdienst

  • Rettungshubschrauber Christoph 15

  • Polizei

Zurück