2015

Wohnungsöffnung in Perkam

Am Dienstag, den 29.12.2015 um 19:57 Uhr, wurden die Feuerwehren Perkam und Geiselhöring zu einer Wohnungsöffnung in den Kirchweg nach Perkam durch die ILS Straubing alarmiert.

Vor Ort wurde die Haustüre durch die Einsatzkräfte gewaltsam geöffnet. Für die sich in der Wohnung befindliche Hilflose Person kam leider jede Hilfe zu spät.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 5 Mann, dem Kommandowagen und dem Gerätewagen Logistik 1 und 15 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 20:30 Uhr im Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandmeister Josef Solleder
  • FF Perkam: LF 10/6, TSF
  • FF Geiselhöring: Kdow, GW – L1
  • Helfer vor Ort des BRK Geiselhöring
  • Polizei
  • Rettungsdienst mit RTW

Brand eines PKW

Am Mittwoch, den 23.12.2015 um 15:41 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem PKW – Brand in die Mozartstraße in Geiselhöring durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle stand ein VW - Passat im Heckbereich bereits in Vollbrand. Personen und Gebäude waren nicht in Gefahr.

Vom Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Geiselhöring wurde umgehend ein Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C – Rohr zur Brandbekämpfung eingesetzt. Der Brand konnte innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle und im Anschluss vollends abgelöscht werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mittels Ölbindemittel aufgenommen.

Das Tanklöschfahrzeug stand an der Einsatzstelle in Bereitschaft und übernahm die Sperrung der Einsatzstelle.

Nach Abtransport des Fahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen wurde die Fahrbahn gereinigt und nach ca. einer Stunde für den Verkehr wieder freigegeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 22 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppen –und Tanklöschfahrzeug bis 17:00Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes
  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12, TLF 16/25
  • Polizei
  • Rettungsdienst mit RTW

Garagenbrand in Geiselhöring

Am Mittwoch, den 17.12.2015 gegen dreiviertel Acht, bemerkten zwei Schulkinder auf ihrem Schulweg, dass aus einer Garage Rauch aufsteigt und informierten einen Anwohner.

Durch die Integrierte Leitstelle Straubing wurden um 07:47 Uhr die Feuerwehren Geiselhöring, Mallersdorf, Sallach, Haindling und Hirschling sowie die Kreisbrandinspektion mit dem Stichwort „Brand Garage“ in den Haindlinger Weg nach Geiselhöring alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits durch das beherzte Eingreifen eines Anwohners mit einem Eimer Wasser eingedämmt worden.

Vom Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Geiselhöring wurde umgehend ein Angriffstrupp unter Atemschutz mit einem C – Rohr zur Brandbekämpfung im Innenangriff eingesetzt. Die Arbeit beschränkte sich aber auf Nachlöscharbeiten im Bereich der Brandstelle. Da nicht ausgeschlossenen werden konnte, das das Feuer in die Zwischendecke gelaufen war, wurde dies sowie Teile des Daches gewaltsam geöffnet.

Ein in der Garage abgestellter PKW wurde durch Wärme und den Rauchniederschlag stark beschädigt und ins freie geschoben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 19 Mann, dem Löschgruppen –und Tanklöschfahrzeug bis 09:17 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer
  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes
  • FF Geiselhöring: LF 16/12, TLF 16/25
  • FF Mallersdorf: TLF 16/25, DLK 23/12
  • FF Sallach: TSF
  • FF Haindling: TSA
  • FF Hirschling: TSA
  • Polizei
  • Rettungsdienst mit RTW

Baum auf Fahrbahn

Am Sonntag, den 13.12.2015 um 21.35 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Baum über Fahrbahn auf die Staatsstraße 2142 zwischen Geiselhöring und Laberweinting durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert.

Beim Ausrücken des Löschgruppenfahrzeuges, wurde die Meldung konkretisiert, das immer wieder Äste und halbe Bäume auf der Fahrbahn liegen sollen. Die Feuerwehr Geiselhöring fuhr den Streckenabschnitt ab und entfernte mehrere kleinere Zweige von der Fahrbahn.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka mit 10 Mann, dem Kommandowagen und dem Löschgruppenfahrzeug, sowie 8 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 22:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12

Gefahrgutunfall in Niederharthausen

Am Montag, den 30.11.2015 um 08:09 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Gefahrgutaustritt in Niederharthausen durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei einem Betrieb in Niederharthausen kam es zum Austritt von ca. 3000 Litern hoch-ätzender 85% Ameisensäure. Verteilt wurde die Säure hierbei über zwei Kellergeschoße.

Der Feuerwehr Geiselhöring wurde nach ihrem Eintreffen an der Einsatzstelle der  Einsatzabschnitt Dekontamination übertragen. Hierfür wurde ein kompletter Dekontaminationsplatz, bestehend aus der Einpersonendusche und zwei Schnelleinsatzzelten inklusive der notwendigen Infrastruktur errichtet und über einen Zeitraum von ca. 10 Stunden durchgängig betrieben. Hierbei wurden alle Einsatzkräfte welche mit Körperschutz Form 1 bis 3 im Gefahrenbereich arbeiteten gereinigt und entkleidet.

Die Feuerwehr Geiselhöring möchte sich bei den Eingesetzten Dienststellen für die gute und reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 16 Mann, dem Kommandowagen, dem Dekontaminationsfahrzeug Personen, dem Mannschaftstransportfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik1 bis 01:00Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandrat Albert Uttendorfer
  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer
  • Kreisbrandmeister Thomas Abendhöfer
  • Kreisbrandmeister Bernhard Gruber
  • Kreisbrandmeister Christopher Thiele – Landkreis Deggendorf
  • FF Niederharthausen: TSF
  • FF Aiterhofen: HLF 20/16, LF 8
  • FF Amselfing: TSF
  • FF Geiselhöring: Kdow, Dekon – P, MTW, GW – L1
  • FF Parkstetten: ELW 1, LF 8/6
  • FF Mallersdorf: MZF, LF 16-TS,
  • FF Bogen: Kdow, MZF, LF 8/6, RW 2 Kran, V – LKW, Lima
  • FF Straubing – Löschzug Zentrum: MZF, GW – G
  • FF Hunderdorf: MZF, LF 8
  • FF Deggendorf: KLAF, LF 16712, V – LKW, GW – G, GW – Mess
  • FF Altenmark: MZF, MZA
  • BF Regensburg: V – LKW
  • WF Wacker Burghausen: Kdow
  • Einsatzleiter Rettungsdienst
  • Gefahrgutzug Polizei
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • SEG - Rettungsdienst
  • Bürgermeister der Gemeinde Aiterhofen
  • Landratsamt
  • Wasserwirtschaftsamt
  • Energieversorger
  • Entwässerungsbetrieb
  • Bauhof

Hilflose Person in Wohnung

Am Mittwoch, den 25.11.2015 um 06:29 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Wohnungsöffnung in die Zweigstraße in Geiselhöring durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert.

Da die Wohnungstüre bereits vor Eintreffen der Feuerwehr geöffnet wurde, konnte die Einsatzfahrt abgebrochen werden.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka mit 12 Mann, dem Kommandowagen und dem Gerätewagen Logistik 1 bis 06:45 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, GW – L1
  • Rettungsdienst mit RTW
  • Polizei

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Freitag, den 09.10.2015 um 17:04 Uhr, wurden die Feuerwehren Geiselhöring, Leiblfing und Hainsbach, sowie die Kreisbrandinspektion, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Staatsstraße 2111 zwischen Kleinwissing und die Landkreisgrenze durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Ein BMW kam in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte ca. 50m von der Fahrbahn entfernt gegen eine Baumgruppe. Der Fahrer hatte sich bereits selbst Befreit und wurde von der Besatzung des Rettungshubschraubers, notfallmedizinisch versorgt.

Die Arbeit der Feuerwehr, beschränkte sich auf die Verkehrsregelung und das Sicherstellen des Brandschutzes.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 20 Mann, dem Kommandowagen, Löschgruppenfahrzeug, Gerätewagen Logistik 1 und dem Mannschaftstransportwagen bis 18:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes
  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12, GW – L1, MTW
  • FF Leiblfing: MZF; LF 16/12
  • FF Hainsbach: MTW, TSF
  • Rettungsdienst mit RTW und Notarzt
  • Rettungshubschrauber Christoph 15
  • Polizei
  • Abschleppunternehmen

Unwettereinsatz

Am Mittwoch, den 07.10.2015 um 16:31 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring, in die Straubinger Straße durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert. Dort war die Straße nach einem Starkregenschauer, halbseitig überflutet.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle, wurde die Straße halbseitig gesperrt da ein sicheres Befahren nicht mehr möglich war. Nachdem zwei verschmutzte Sinkkästen gereinigt wurden konnte das Wasser ablaufen und die Fahrbahn wieder frei gegeben werden.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 15 Mann, dem Kommandowagen und dem Löschgruppenfahrzeug bis 16:50 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12,

Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am Donnerstag, den 27.08.2015 um 09:13 Uhr, wurden die Feuerwehren Geiselhöring, Laberweinting und Mallersdorf sowie die Kreisbrandinspektion zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Verbindungsstraße Laberweinting – Ödwiesen durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert.

Bei der Anfahrt zur Einsatzstelle, wurde das Stichwort auf „Person ohne Bewusstsein, PKW verschlossen“ geändert. Von der ersteintreffenden Feuerwehr Laberweinting, wurde der PKW geöffnet. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen.

Die Feuerwehr Geiselhöring brach die Alarmfahrt ab.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann und dem Löschgruppenfahrzeug bis 09:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer
  • Kreisbrandmeister Herbert Dietl
  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • FF Mallersdorf: MZF, LF 10/6
  • FF Laberweinting: MZF, LF 8/6
  • Polizei
  • Rettungsdienst mit RTW und Notarzt

Grünanlagen-Rettung

Einen Einsatz der ganz anderen Art bescherte uns heute ein Anruf der Stadtverwaltung. Da der Bolzplatz wegen dringend benötigten Nass leidet wurde die Feuerwehr angefordert sich darum zu kümmern. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Stefan Allmeier, mit 4 Mann und dem Tanklöschfahrzeug bis 20:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: TLF 16/25

Brandmeldeanlage

Am Sonntag den 26.07.2015 um 06:35 Uhr, wurden die Kameraden der Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Brandmeldeanlage - Feuermeldung -durch die Leitstelle in Straubing alarmiert und nach einer kurzen Nacht geweckt.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

In der Hadersbacher Straße in Geiselhöring hatte die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebes angesprochen. Trotz intensiver Suche konnte die Ursache dafür nicht gefunden werden.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann, dem Tanklöschfahrzeug und dem Kommandowagen bis 7:45 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: TLF 16/25, KdoW
  • Helfer vor Ort
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Türöffnung

Am Donnerstag, den 23.07.2015 um 21:14 Uhr, wurden die Kameraden der Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Türöffnung -Nachbarin schreit um Hilfe- durch die Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Ein umsichtiger Nachbar hatte bemerkt das die Bewohnerin des Nebengebäudes um Hilfe schreit und den Notruf abgesetzt. Wir konnten nach einiger Zeit die Frau zum öffnen der Tür bewegen. Der Grund ihrer Hilferufe war wohl das ihr Internetzugang nicht mehr funktionierte. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Zugführers, mit 9 Mann, dem Tanklöschfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik bis 21:55 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: TLF 16/25, GWL-1, 
  • Helfer vor Ort
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Türöffnung

Am Sonntag, den 12.07.2015 um 23:55 Uhr, wurden die Kameraden der Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Türöffnung Lage unklar durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Eine ältere Dame pochte wohl nach einem schlechten Traum von innen an ihr Fenster. Die umsichtigen Nachbarn hatten dies bemerkt, konnten aber trotz gutem Zuspruch die Dame nicht beruhigen und zum öffnen bewegen. Da sie die Angehörigen nicht erreichen konnten alarmierten sie die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 13 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Gerätewagen Logistik und dem Kommandowagen bis 0:25 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12, GWL-1, KdoW
  • Helfer vor Ort
  • Rettungsdienst

technische Hilfeleistung

Am Dienstag, den 08.07.2015 um 11:46 Uhr, wurden die Kameraden der Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Technische Hilfeleistung klein durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

In einem Industriegebäude in der Hadersbacher Straße brach in der Lacktrocknungsanlage die Förderkette der Lacktrocknungsanlage. Durch die Feuerwehr wurde mit 2 Hochdrucklüftern die Heizkammer belüftet und herabgekühlt um ein Arbeiten und somit die Weiterführung der Produktion zu ermöglichen.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 10 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, den Mannschaftstransporter und dem Kommandowagen bis 14:06 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12, TLF 16/25, MTW, KdoW

Brandmeldeanlage

Am Dienstag, den 30.06.2015 um 23:58 Uhr, wurden die Kameraden der Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Brandmeldeanlage - Feuermeldung - durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert und geweckt. 

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

In der Industriestraße in Geiselhöring hatte die automatische Brandmeldeanlage eines Betriebes angesprochen. Nach erster Erkundung stellte sich heraus das die Tür einer Rauchkammer nicht ganz verschlossen war. Der ausgetretene Rauch hatte bei einem Melder Alarm ausgelöst. Nachdem wir die Tür ordnungsgemäß geschlossen und den Raum belüftet hatten konnten wir die Anlage den Betreiber übergeben und in unsere Betten zurückkehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 21 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und dem Kommandowagen bis 0:43 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12, TLF 16/25, KdoW
  • KBM Land 3.2
  • Helfer vor Ort
  • Polizei

Baum über Fahrbahn

Am Samstag, den 27.06.2015 um 20:55 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Sturmschaden Baum blockiert Fahrbahn durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Auf der Strecke Geiselhöring - Wallkofen im Waldstück Malchesing war auf Grund der Wetterlage ein großer Baum umgestürzt.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Zugführers, mit 7 Mann und dem Löschgruppenfahrzeug bis 22:15 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Greißing: TSA
  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • KBM Land 3.2

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Brand einer Gartenhütte

Am Montag, den 22.06.2015 um 17:28 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Brand einer Gartenhütte in Hainsbach alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Im Hintergarten eines Wohnhauses war ein Holzschuppen welcher direkt an ein Gartenhaus angebaut war in Brand geraten. Die Bewohner hatten gemeinsam mit Nachbarn nach Alarmierung der Feuerwehr begonnen den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen. Sie konnten so eine weitere Ausbreitung verhindern. Von der Feuerwehr Hainsbach wurde ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vorgenommen und untergestellte Gegenstände aus dem Schuppen entfernt. Nachdem eine Durchsicht mit der Wärmebildkamera der FF Geiselhöring Entwarnung brachte konnten sich die mit schweren Atemschutz ausgerüsteten Kameraden wieder erleichtern.

Vermutliche Brandursache war ein nach Benutzung abgestellter Grill von dem nicht angenommen wurde das von selben noch eine Gefahr ausgehen könne.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 20 Mann, dem Kommandowagen, Löschgruppenfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug bis 18:28 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Hainsbach: TSF, MTW
  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12, TLF 16/25
  • KBM Land 3.1
  • Polizei

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Verkehrsunfall mehrere PKW

Am Dienstag, den 16.06.2015 um 16:02 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Verkehrsunfall mit mehreren PKW nach Perkam alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

An der Abzweigung Perkam Richtung Pilling ereignete sich ein Verkehrsunfall mit drei beteiligen Fahrzeugen. Da der angeforderte Rettungssatz nicht benötigt wurde konnte unser Löschgruppenfahrzeug die Unfallstelle wieder verlassen lediglich der Gerätewagen Logistik übernahm die Verkehrslenkung aus der Richtung Geiselhöring kommend.  

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 12 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik bis 18:02 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Perkam: 44/1, 47/1
  • FF Geiselhöring: LF 16/12, GW-L1
  • KBM Land 5.1
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Ölspur

Ausgedehnte Ölspur

Am Mittwoch, den 10.06..2015 um 12:27 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer ausgedehnten Kraftstoffspur in Geiselhöring alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Eine Dieselspur zog sich von einer Tankstelle durch mehrere Ortsstraßen, der Umgehungsstraße hin bis nach Greißing. Betroffen waren vorrangig Kurven. Durch die Lachen waren andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Betreffenden Stellen wurden gesichert und mit Bindemittel der Kraftstoff aufgenommen. Weiterhin wurde ein Aufstellen von Hinweisschildern veranlasst. Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte war ein unverschlossener Tankdeckel die Ursache. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des zweiten Kommandanten Stefan Allmeier, mit 7 Mann, dem Kommandowagen, Mannschaftstransportwagen und dem Gerätewagen Logistik bis 16:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, MTW, GW – L1
  • KBM Land 3.1
  • Straßenmeisterei
  • Polizei

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Keller unter Wasser

Am Montag, den 08.06.2015 um 08:39 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu Hilfe gerufen. Der hohe Niederschlag hatte einen Keller geflutet. Mit Hilfe eines Wassersaugers konnten wir das eingetretene Wasser nach kurzer Zeit auffangen und somit größeren Schaden abwenden.


Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Gruppenführers mit 7 Mann bis 09:15 Uhr im Einsatz.

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Erkundung

Am Sonntag, den 07.06.2015 um 02:15 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Erkundung über Telefon durch den zuständigen KBM alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Bedingt durch die durchgezogene Witterung hatte die Elektrik des Hauses wohl was abbekommen und ein Schütz seinen Dienst versagt. Der damit verbundene Geruch hatte die allein stehende Dame einen Schwelbrand vermuten lassen.  Die Bewohnerin konnte sich nach unserem Besuch wieder beruhigt schlafen legen.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 2 Mann und dem Kommandowagen bis 03:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow
  • KBM Land 3.1

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Bombenfund

Am Samstag, den 23.05.2015 um 16:46 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Bombenfund durch die integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Bei Abbrucharbeiten an einem Gebäude in Eitting (Gemeinde Laberweinting) wurde eine Panzergranate aus dem Jahr 1939 gefunden. Zu der Beseitigung der Granate wurde der Kampfmittelräumdienst aus Ingolstadt hinzugezogen. Dieser begutachtete die über 70 Jahre alte Granate und entschied daraufhin das diese vor Ort gesprengt werden müsse. Daraufhin sammelte der Kampfmittelräumdienst die Granate ein und fuhr diese auf eine ca. 800 Meter entfernte Wiese nahe des Fundortes. Dort wurde diese dann auch kontrolliert gesprengt. Aufgabe der FF Geiselhöring war es mit dem Tanklöschfahrzeug den Brandschutz sicherzustellen. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Stefan Allmeier, mit 20 Mann, dem Tanklöschfahrzeug und dem Mannschaftstransportwagen bis 20:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Eitting: TSF
  • FF Parkstetten: UG-ÖEL
  • FF Geiselhöring: TLF 16/25, MTW
  • KBI Land 5
  • KBM Land 3.1
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Kampfmittelräumdienst

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Benzin aus PKW

Am Dienstag, den 05.05.2015 um 12:05 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu auslaufenden Benzin aus PKW armiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Nahe der Landkreisgrenze zum Landkreis Regensburg war aus einem PKW Kraftstoff ausgetreten. Die FF Geiselhöring sicherte gegen den laufenden Verkehr und die Brandgefahr ab. Ein Weiteres Auslaufen wurde unterbunden und die ausgetretene Flüssigkeit aufgenommen. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Zugführers, mit 6 Mann und dem Löschgruppenfahrzeug bis 13:10 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Greißing: TSF
  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • Straßenmeisterei
  • Polizei

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Verkehrsunfall mit PKW

Am Mittwoch, den 29.04.2015 um 13:42 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Verkehrsunfall mit PKW alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Im Kreisverkehr der Umgehungsstraße war ein PKW einem LKW aufgefahren. Die Verursacherin kam mit kleineren Verletzungen und dem Schrecken davon. 

Die Feuerwehr Geiselhöring übernahm die Verkehrsabsicherung und kümmerte sich um auslaufende Betriebsstoffe.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eine Zugführers mit 11 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik bis 14:48 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12, GW-L1
  • KBM 
  • Polizei
  • Straßenmeisterei

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Person in Notlage

Am Freitag, den 17.04.2015 um 09:54 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Person in Notlage durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Auf einem Industriegelände war ein Stapler mit einem Big Pack unterwegs. Bei der Fahrt kam das Fahrzeug aus dem Gleichgewicht und stürzte auf die Seite. Bedingt durch diese Notlage konnte sich der Fahrer nicht selbst aus dieser befreien. Der mit dem Hubschrauber eingetroffene Notarzt ordnete eine patientenschonende Rettung an. Dazu wurde der Stapler erstmal gesichert und mit schwerem Gerät soweit angehoben bis der Fahrer schonend unter dem Stapler hervorgezogen werden konnte. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 11 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen Logisik bis 12:10 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12, GW-L1
  • FF Sünching: HLF 20/20; LF20/24
  • KBI Land 3
  • KBM Land 3.2
  • Rettungsdienst
  • Rettungshubschrauber
  • Polizei

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Baum über Bahngleis

Am Dienstag, den 31.03.2015 um 16:39 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring wiederum mit dem Stichwort Sturmschaden jedoch diesmal Baum am Bahngleis durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Neben der Bahnstrecke Geiselhöring-Perkam war auf Höhe der Ortschaft Hirschling ein unbewohnter Stall für Kleintiere wegen dem starkem Wind in Wanderschaft gegangen und hatte sich seinen neuen Stand bzw. Liegeort neben dem Bahngleis gesucht. Die freiwillige Feuerwehr Geiselhöring sicherte die Beweisstücke.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Zugführers, mit 13 Mann und dem Löschgruppenfahrzeug bis 18:25 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Hirschling:
  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • KBI Land 3
  • KBM Land 3.2

Baum über Fahrbahn

Am Dienstag, den 31.03.2015 um 13:59 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring wiederum mit dem Stichwort Sturmschaden Baum auf Fahrbahn durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Auf der Strecke Geiselhöring - Wallkofen im Waldstück Malchesing waren auf Grund der Wetterlage mehrere Bäume Umgestürzt. Wegen des starken Windes veranlasste der KBI die Sperrung der Straße.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Zugführers, mit 10 Mann und dem Löschgruppenfahrzeug bis 15:10 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Greißing: TSA
  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • KBI Land 3
  • KBM Land 3.2

Baum über Fahrbahn

Am Dienstag, den 31.03.2015 um 11:40 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring wegen Sturmschaden Baum auf Fahrbahn durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Im Stadtgebiet in Geiselhöring war ein Ast auf die Straße gefallen. Vermutlich wird das nicht der Letzte Einsatz heute sein.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung eines Zugführers, mit 11 Mann und dem Löschgruppenfahrzeug bis 11:40 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • KBI Land 3
  • KBM Land 3.2

Öl Auf Gewässer

Am Samstag, den 28.03.2015 um 13:59 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring mit dem Stichwort Öl auf Gewässer durch die Integrierte Leitstelle in Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Im Kolbach befand sich in der Höhe der Kläranlage ein Ölfilm auf dem Gewässer. Mit Ölschlingen wurde versucht soweit möglich das Öl zu binden. Ein mehrmaliges Nachsehen wird erforderlich bis die Schlingen Tage später wieder entfernt werden können.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Stellvertretenden Kommandanten Stefan Allmeier, mit 13 Mann dem KdoW, dem MTW und dem Gerätewagen Logistik bis 15:53 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: KdoW, MTW, GW-L1
  • KBM Land 3.2
  • Polizei

Brand Gebüsch

Am Mittwoch, den 25.02.2015 um 16:28 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Brand Gebüsch in Geiselhöring alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Ein umsichtiger Autofahrer hatte in der Bahnhofstraße einen Kleinbrand in einem Gebüsch bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Der dort abgestellte Plastikbecker mit einer brennenden Zigarette konnte somit keinen größeren Schaden anrichten.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 14 Mann, dem Kommandowagen, Löschgruppenfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug bis 17:01 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12, TLF 16/25
  • KBI Land 3
  • Polizei

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Werksbrand in Hofweinzier

Rosenmontag 16.02.2015 kurz nach Mitternacht war ein Großbrand bei der Lohmann AG, besser bekannt als "Wiesenhof" in Hofweinzier bei Bogen ausgebrochen.

Von der integrierten Leitstelle Straubing wurden wir um 0:17 alarmiert und schickten den ABC Erkunder mit der Messausstattung zum Einsatz. Dort unterstützten wir die eingesetzten Kräfte. Die ständig durchgeführten Messungen auch im Umfeld ergaben, dass für die Bevölkerung zu keiner Zeit Gefahr bestand.

Um 3:24 wurde unser GW-Logistik mit der Dispo Wasser zum Einsatz beordert. Dort half er mit die 7 B-Leitungen von der Donau zum Einsatzgeschehen zu verlegen und die eingesetzten Kräfte mit Wasser zu versorgen.

Um 8:00 rückte dann der Dekon-P und der MTW zur Einsatzstelle nach. Zwei Schnelleinsatzzelte mit Heizung wurden für die Atemschutz-Sammelstelle aufgestellt, betreut und von den eingesetzten Geräteträgern auch gerne angenommen. Durchnässte Einsatzkräfte erhielten Wechselkleidung.

Unsere Ein-Personen Duschkabine kam bei der Dekontamination der eingesetzten CSA Träger zum Einsatz.

Gegen 20:00 waren wir wieder zurück am Gerätehaus in Geiselhöring.

Die Einsatzzelte blieben als Ruhe- und Bereitschaftsbereich bis Mittwoch Mittag vor Ort.

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall

Am Donnerstag, den 29.01.2015 um 19:06 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen in die Landshuter Straße in Geiselhöring durch die ILS Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Im Ein– und Ausfahrtsbereich eines Verbrauchermarktes kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Leichtkraftrad und einem PKW. Der Kradfahrer wurde bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Aus den Fahrzeugen liefen geringe Mengen Betriebsstoffe aus.

Die Feuerwehr Geiselhöring sicherte als erstes die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und stellte den Brandschutz sicher. Desweiteren wurde der austretende Kraftstoff mittels Bindemittel aufgenommen. Nach der Bergung der Fahrzeuge wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des zweiten Kommandanten Stefan Allmeier, mit 12 Mann, dem Kommandowagen, Mannschaftstransportwagen und dem Gerätewagen Logistik bis 20:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, MTW, GW – L1
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • Helfer vor Ort des BRK Geiselhöring
  • Polizei

Ölspur

Ölspur

Am Montag, den 26.01.2015 um 19:24 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Ölspur mitten am Stadtplatz in Geiselhöring durch die ILS Straubing alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Durch einen plötzlich auftretenden technischen Defekt an seinem Fahrzeug verursachte ein PKW Fahrer eine Ölspur von der Mitte des Stadtplatzes bis zur Sparkasse.

Die Feuerwehr Geiselhöring sicherte als erstes die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab. Weiterhin wurde das austretende Öl mittels Bindemittel aufgenommen. Nach der Beseitigung des Fahrzeuges wurde die Einsatzstelle durch die Polizei freigegeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 15 Mann, dem Kommandowagen, Mannschaftstransportwagen und dem Gerätewagen Logistik bis 20:27 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, MTW, GW – L1
  • Polizei

Verkehrsunfall mit PKW

Verkehrsunfall mit PKW

Alarmierung am 19.01.2015 um 20:40 Uhr, durch die Integrierte Leitstelle Straubing auf Anforderung der Leitstelle Regensburg.

Grund hierfür war ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2111. Auf der Straße zwischen Geiselhöring und Sünching- in Höhe der S-Kurve kam ein PKW Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Als die zuerst alarmierte Feuerwehr Sünching am Unfallort ankam war der Fahrzeugführer abgängig. Daraufhin wurde zur Personensuche und Absichern der Unfallstelle die Feuerwehr Geiselhöring nachalarmiert.

Als sich der Fahrer dann selbständig wieder am Unfallort einfand konnte die Suche abgebrochen werden. Nach Bergung des Fahrzeugs wurde die Straße wieder freigegeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka mit dem Kommandowagen und dem Löschgruppenfahrzeug sowie 11 Mann bis 22:10 Uhr im Einsatz.

Der Baum muss weg

Der Baum muss weg

Am Samstag, den 10.01.2015 um 08:00 Uhr, trafen sich freiwillige der Feuerwehr Geiselhöring zu einem Einsatz der etwas anderer Art.

Wie schon im Jahr zuvor wurden von der Jugendgruppe der Feuerwehr die ausgedienten und dürren Christbäume eingesammelt.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des ersten Kommandanten Roland Matejka, mit 21 Mann, dem Mannschaftstransportwagen, dem Erkundungsfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik bis 12:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: MTW, ERK-W, GW - L1