2018

Ausleuchten Landeplatz

Am Mittwoch, den 12.09.2018 um 21:16 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring mit weiteren Wehren, zum Ausleuchten eines Landeplatzes in Gaishauben, durch die ILS Straubing alarmiert.

Für die Landung des Rettungshubschrauber „Christoph Regensburg“ im Ortsteil Gaishauben, bestand unsere Aufgabe an der großflächigen Ausleuchtung des Platzes.

Die erst Ausleuchtung wurde mittels Handlampen die in einem Kreis angeordnet wurden sichergestellt. Anschließend wurde mit Hilfe unseres Tanklöschfahrzeuges und dem Löschgruppenfahrzeug die Ausleuchtung sichergestellt. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 22 Mann, dem Kommandowagen, dem Tanklöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik-1 bis 21:50 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, TLF 16/25, LF 16/12, GW-L1
  • FF Haindling: 45/1
  • FF Hainsbach: 44/1
  • KBI Werner Schmitzer
  • Rettungsdienst

Gasaustritt BAB 3 Rastanlage Bayerwald Süd

Am Montag, den 03.09.2018 um 12:18 Uhr, wurden die Feuerwehren Hunderdorf, Bogen  Geiselhöring, sowie die Führungsdienstgrade der Kreisbrandinspektion Straubing – Bogen, zu einem Gausaustritt im Gebäude an der Rastanlage Bayerwald Süd durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Die Rastanlage Bayerwald Süd war bereits durch die Feuerwehren Bogen und Hunderdorf evakuiert. Das Gebäude war stromlos geschalten und die ersten Messungen der Feuerwehr zeigten im Bereich der Tankanlage, sowie im Rasthaus stark erhöhte Explosionswerte. Daraufhin wurde in Absprache mit der Polizei die Rastanlage komplett geräumt. Die ersten Erkundungsergebnisse ergaben, dass an der Ratsanlage Bayerwald Süd momentan Um-und Neubauarbeiten durchgeführt werden. Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch die Tankanlage komplett erneuert. Am Freitag wurde deshalb der neuinstallierte Autogastank mit Gas befüllt. Aufgrund einer undichten Verschraubung trat daraufhin eine unbekannte Menge Gas aus. Den anwesenden Bauarbeitern nahmen dann am Montag gegen Mittag einen massiven Gasgeruch war und die vorhandenen Messgeräte schlugen aus. Daraufhin erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr. Die Feuerwehr Geiselhöring führte dann im Bereich der Rastanlage Bayerwald Nord erste Ex-Messungen durch, da beide Rastanlagen über Leerrohre verbunden sind. Ebenfalls wurden im Bereich der Baustelle mehrere Ex-Messungen durchgeführt. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde dann die UG-OEL, sowie von der Feuerwehr Geiselhöring der GW –L1 mit einem explosionsgeschützten Be- und Entlüftungsgerät angefordert. Von der Betreiberfirma wurde ein Tankfahrzeug angefordert und der betroffene Gastank wurde entleert. Im Anschluß wurden das Gebäude sowie die verschiedenen Tanks durch drei Be – und Entlüftungsgeräte belüftet und das Luft – Gasgemisch wurde ins freie abgesaugt. Hierbei führte die Feuerwehr Geiselhöring in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Bogen laufend Ex – Messungen durch. Nach Abschluss der Belüftungsmaßnahmen wurde die komplette Einsatzstelle durch die Feuerwehr Geiselhöring nochmals mittels Messgeräten gemessen.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann, dem ABC – Erkundungskraftwagen , dem Gerätewagen Logistik 1 und 3 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 19:00 im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandrat Albert Uttendorfer
  • Kreisbrandmeister Klaus Kerscher
  • Fachberater Gefahrgut Albert Uttendorfer jun.
  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer
  • FF Hunderdorf: MZF, TLF 16/24, HLF 10
  • FF Bogen: Kdow, HLF 20/16, TLF 24/50, RW 2 – Kran, MZF
  • FF Geiselhöring: ABC – Erkw, GW – L1
  • FF Parkstetten: ELW 2
  • Polizei
  • Autobahnpolizei
  • Rettungsdienst
  • Autobahnmeisterei
  • Gefahrgutzug der Polizei aus Deggendorf
  • Engerieversorgungsunternehmen
  • Gasversorgungsunternehmen

Gefahrstoffmessung bei Brand Lagerhalle

Am Freitag, den 31.08.2018 um 05:56 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring, neben weiteren Feuerwehren aus dem Landkreis Straubing-Bogen, mit dem Stichwort B4 Brand Lagerhalle auf dem Bauhofgelände nach Niederwinkling, durch die ILS Straubing, alarmiert.

In einer Halle des dortigen Bauhofes kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand, welcher sich auch auf die gesamte Lagerhalle ausdehnte. Der Brand wurde von mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz, sowie über die Drehleiter aus Bogen und Metten, von oben bekämpft. Ein Übergreifen auf das Nebenstehende Gebäude konnte zwar verhindert werden, durch die enorme Hitzeentwicklung wurde die Fassade und Rolltore massiv beschädigt.

Die Aufgabe der Feuerwehr Geiselhöring bestand darin, mit dem Material des ABC – Erkundungskraftwagen Messungen im Brandrauch durchzuführen. Hierfür wurden vier Messpunkte, die in Zugrichtung der Brandrauchwolke lagen, angefahren und mit den vorhandenen Messgeräten wurde die Schadstoffkonzentration gemessen.

Es galt jeweils festzustellen, ob eine Bedrohung für die Bevölkerung bestehe. Dies konnte zum Glück nicht bestätigt werden. Nach Abschluss der Brandbekämpfung wurden auch Gefahrgutmessungen in direkter Nähe der Brandstelle durchgeführt.

Um ca. 08:00 Uhr konnten die ersten Feuerwehren die Einsatzstelle verlassen. Die Feuerwehr Niederwinkling übernahm die Nachlöscharbeiten, da an einigen Stellen noch kleine Brände vorhanden waren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Gruppenführers Singer, mit 6 Mann, dem ABC – Erkundungskraftwagen und 10 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 09:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring
  • FF Bogen
  • FF Parkstetten
  • FF Haid
  • FF Niederwinkling
  • FF Schwarzach
  • FF Welchenberg
  • FF Albertsried
  • FF Waltendorf
  • FF Metten
  • Straubing Land 1
  • Straubing Land 1/3
  • Straubing Land 2
  • Straubing Land 2/3

Brand im Gebäude - B3

Am Mittwoch, den 29.08.2018 um 18:27 Uhr, wurden die Feuerwehren Geiselhöring, Haindling, Sallach und die Führungsdienstgrade der Kreisbrandinspektion Straubing – Bogen zu einem Brand im Gebäude im Jugendtagungshaus in der Dingolfinger Straße in Geiselhöring durch die ILS Straubing alarmiert.

Im Jugendtagungshaus kam es ,beim Zubereiten von Essen, zu einer Stichflammenbildung in einer mit Speiseöl gefüllten Pfanne. Die Anwesenden Betreuer evakuierten daraufhin sofort die ca. 20 Kinder aus dem Jugendtagungshaus und setzten umgehend einen Notruf bei der Integrierten Leitstelle Straubing ab. Zeitgleich wurde die brennende Pfanne vom Herd genommen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle konnte kein Brand mehr festgestellt werden. Das Feuer war bereits durch das umsichtige Verhalten der Betreuer, aufgrund mangels Masse, von selbst erloschen. Einzig die Dunstabzugshaube wurde noch mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Die Kontrolle verlief aber ebenfalls negativ und das Jugendtagungshaus konnte somit für die Besuchergruppe wieder freigegeben werden.

Die Feuerwehren Sallach und Haindling standen an der Einsatzstelle in Bereitschaft und konnten kurz darauf wieder an ihre Standorte zurückkehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Zugführers Bernd Hirschmann mit 20 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, der Drehleiter, dem Tanklöschfahrzeug und 4 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 19:00 im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer
  • Kreisbrandmeister Herbert Dietl
  • FF Geiselhöring: Kdow, DLAK 23/12, TLF 16/25, LF 16/12,
  • FF Sallach: TSF
  • FF Haindling: TSA
  • Einsatzleiter Rettungsdienst
  • RTW
  • Polizei

Alarmstufenerhöhung auf B2 - Brand Holzstoß

Am Samstag, den 18.08.2018 um 16:38 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring, aufgrund einer Alarmstufenerhöhung auf B2, zum Brand eines Holzstoßes zwischen Franken und Hart durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Zwischen Franken und Hart, etwa auf Höhe Reuth, standen unter einer Hochspannungsleitung ca. 100 Ster Holz in Vollbrand.

Die Feuerwehr Laberweinting setzte von ihrem Löschgruppenfahrzeug LF8/6, ein S – Rohr, 2 C Rohre und ein B – Rohr zur Brandbekämpfung ein.

Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges erhielt nach dem Eintreffen von Kreisbrandmeister Herbert Dietl den Auftrag die Hochspannungsleitung zu schützen. Hierzu wurde eine Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem Löschrohr eingesetzt.

Das Löschgruppenfahrzeug der FF Geiselhöring übernahm nach dem Eintreffen die Einspeisung des Löschrohres der Feuerwehr Geiselhöring. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden von der Feuerwehr Geiselhöring zwei Trupps unter schweren Atemschutz, sowie ein Trupp unter Filtergerät zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Da an der Einsatzstelle keine Hydranten zur Verfügung standen, wurde mit beiden Löschfahrzeugen der Feuerwehr Geiselhöring ein Pendelverkehr mit Löschwasser gefahren. Ebenfalls kamen mehrere Landwirte mit Güllefässern zum Einsatz.

Der Holzhaufen wurde mittels Greifer und Holzrückewagen umgelagert und abgelöscht.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Zugführers Bernd Hirschmann, mit 15 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und 3 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 19:30 im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer

  • Kreisbrandmeister Herbert Dietl

  • FF Neuhofen: TSF
  • FF Geiselhöring: LF 16/12, TLF 16/25

  • FF Laberweinting: LF 8/6

  • Polizei

Brand Freifläche

Am Freitag, den 17.08.2018 um 15:04 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Brand Freifläche im Freizeitgelände, durch die ILS Straubing alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Auf dem Freizeitgelände ist es im Bereich des Aussichtsberges zu einem Brand der Wiese auf insgesamt ca. 1000 qm gekommen. Die Wasserversorgung wurde mittels des Oberflurhydranten am Fischweiher sichergestellt. Das Feuer konnte mittels 5 C-Strahlrohren und den Feuerpatschen schnell unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Gruppenführers Patrick Hierl mit 12 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug, dem Gerätewagen Logistik 1 und 3 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 16:34 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes
  • FF Geiselhöring: TLF 16/25, LF 16/12, GW-L1

  • Polizei

Straßenreinigung, Abzweigung Kläranlage

Am Montag, den 07.08.2018 um 01:47 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Straßenreinigung auf die ST2142 Abzweigung Kläranlage durch die ILS Straubing alarmiert.

Am Einsatzort stellte sich folgende Lage da: Nach dem Zusammenstoß eines PKW´s mit einem Fuchs ist es aufgrund der Beschädigung am Kfz zum Auslaufen verschiedener Betriebsmittel gekommen. Nach Ausleuchten der Einsatzstelle wurden diese mittels Bindemitteln gebunden und die Straße gereinigt. Der Einsatzstelle konnte nach der Unfallaufnahme durch die Polizei um 03:00 Uhr verlassen werden.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann, dem Kommandowagen und dem Löschgruppenfahrzeug sowie 2 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 03:17 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • SR Land 3/2

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12,

  • Polizei

Verkehrsunfall PKW gegen Baum, Person eingeklemmt

Am Freitag, den 03.08.2018 um 08:46 Uhr, wurden die Feuerwehren Geiselhöring, Leiblfing und Haindling zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Gemeindesverbindungsstraße von Haindling in Richtung Enghof, durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring stellte sich folgende Lage da: ein Pkw ist frontal gegen einen Baum gefahren, durch den Aufprall wurde das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück geschleudert. Der Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Feuerwehr Geiselhöring unterstützte den Rettungsdienst bei der Befreiung der Person. Diese konnte ohne Einsatz von schwerem Gerät aus dem Fahrzeug gerettet werden. Nach der Unterstützung des Rettungsdienstes bei den erstversorgenden Maßnahmen konnte die Feuerwehr Geiselhöring den Einsatz beenden. Die Feuerwehr Leiblfing stand während der Personenbefreiung auf Bereitschaft  zur Verfügung. Die Feuerwehr Haindling hat die verkehrsleitenden Maßnahmen übernommen.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 17 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Gerätewagen Logitik-1 und dem Mannschaftstransportwagen sowie 2 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 10:40 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer

  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12, GW – L1, MTW

  • FF Leiblfing: LF 16/12, GW – L1

  • Rettungsdienst

  • Notarzt

  • Christoph 15
  • Polizei

Brand Freifläche im Freizeitgelände

Am Mittwoch, den 01.08.2018 um 13:36, wurden die Feuerwehr Geiselhöring mit der Feuerwehr Perkam zu einem Brand Freifläche im Freizeitgelände, durch die ILS Straubing alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Auf dem Freizeitgelände ist es im Bereich des Aussichtsberges zu einem Brand der Wiese auf insgesamt ca. 250 qm gekommen. Die Wasserversorgung des erst eintreffenden Fahrzeuges wurde mittels des Oberflurhydranten am Fischweiher sichergestellt. Mittels der Schnellangriffseinrichtungen auf den Fahrzeugen und den Feuerpatschen konnte das Feuer schnell unter Kontrolle und abgelöscht werden. Ein Eingreifen der Feuerwehr Perkam war nicht erforderlich und konnte den Einsatz nach Ankunft am Einsatzort bereits wieder beenden und in die Wache einrücken.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Gruppenführers 40/1, mit 12 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und 4 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 14:45 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes

  • FF Geiselhöring: Kdow, TLF 16/25, LF 16/12, 

  • Polizei

Verkehrsunfall PKW gegen LKW, Person eingeklemmt

Am Mittwoch, den 25.07.2018 um 16:11 Uhr, wurden die Feuerwehren Straubing, Metting, Geiselhöring und Leiblfing sowie die Führungsdienstgrade der Kreisbrandinspektion mit der Einsatzmeldung „Verkehrsunfall PKW gegen LKW, Person eingeklemmt, auf der Kreisstraße SR 2 zwischen Metting und Hainsbach“ durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Der Fahrer eines Audi befuhr die Kreisstraße von Hainsbach kommend in Richtung Metting. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er, auf Höhe Königswinkel, in einem leicht kurvigen und unübersichtlichen Streckenabschnitt auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Durch den Anprall wurde der Audi in den Straßengraben geschleudert und kam dort zum liegen. Der LKW kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Scheune.

Der Lenker des PKW war bei Eintreffen des Geiselhöringer Zugführers in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wurde bereits vom Rettungsdienst versorgt. Der LKW – Fahrer konnte sein Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen und war augenscheinlich unverletzt.

Vom eintreffenden Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Geiselhöring wurde umgehend der Brandschutz sichergestellt und die Rettung des eingeklemmten Fahrers mittels hydraulischen Rettungsgerät vorbereitet. Unter Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes konnte dieser zügig durch eine sogenannte Crash Rettung aus seinem Fahrzeug befreit und dem Notarzt übergeben werden. Trotz aller Bemühungen kam für den 34 jährigen Mann leider jede Hilfe zu spät und er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr Leiblfing stand an der Einsatzstelle mit einem zweiten Rettungssatz in Bereitstellung.

Die Feuerwehr Metting übernahm die Vollsperrung der Kreisstraße von Metting aus.

Für die Unfallaufnahme durch einen Gutachter sowie den Abtransport der Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn war die Kreisstraße zwischen Metting und Hainsbach bis 23:30 Uhr voll gesperrt.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 24 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Gerätewagen Logistik 1, dem Tanklöschfahrzeug und dem Mannschaftstransportwagen bis 24:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer

  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes

  • FF Metting: TSF

  • FF Geiselhöring: Kdow, TLF 16/25, LF 16/12, GW – L1, MTW

  • FF Leiblfing: MZF, LF 16/12, GW – L1

  • FF Straubing – Löschzug Zentrum: RW 2

  • Rettungsdienst

  • Notarzt

  • Polizei

  • Notfallseelsorger

  • Abschleppdienst

  • Straßenmeisterei

Unterstützung_Rettungsdienst

Am Sonntag, den 01.07.2018 um 07:33 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zur Unterstützung des Rettungsdienstes, durch die ILS Straubing alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde der Einsatzleitung durch den Rettungsdienst mitgeteilt, dass eine Person aus dem 1. Stock mit Hilfe der Drehleiter gerettet werden müsse. Nach der Verkehrsabsicherung brachten wir die Drehleiter in Stellung und haben die Personenrettung nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst übernommen. Nach 40 Minuten konnten wir den Einsatz beenden und in die Wache zurück kehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 10 Mann, dem Kommandowagen, der Drehleiter, dem Löschgruppenfahrzeug, und 12 Mann in Bereitschaft am Gerätehaus bis 08:21 Uhr im Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, DLA(K) 23/12, LF 16/12
  • Rettungsdienst

Brand Holzstoß

Am Dienstag, den 26.06.2018 um 09:52 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Brand Holzstoß in Franken, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Ein aufgerichteter Holzstoß stand im Vollbrand. Der Haufen wurde mittels mehrerer C-Strahlrohren abgelöscht.   

Die Einsatzstelle konnte nach den Löscharbeiten an die Feuerwehr Neuhofen übergeben werden. Wir rückten nach 1,0 Stunde wieder in die Wache ein.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 11 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Tanklöschfahrzeug bis 10:52 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12, TLF 16/25,
  • FF Neuhofen
  • FF Laberweinting
  • SR Land 3
  • SR Land 3/1
  • Polizei

Verkehrsunfall mit 2 Pkw´s, Person eingeklemmt

Am Freitag, den 15.06.2018 um 11:12 Uhr, wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der SR 18, Abzweigung Eschlspitz, durch die Integrierte Leitstelle Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring stellte sich folgende Lage da: 2 Pkw sind frontal zusammengestoßen, beim Zusammenstoß wurde eine der vier beteiligten Personen im Fahrzeug eingeklemmt. Diese wurde durch die FF Leiblfing mittels Rettungsgerät befreit.

Die Feuerwehr Geiselhöring stand auf Bereitschaft. Die Einsatzstelle konnte um 11:50 verlassen werden.  

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 12 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik 1 sowie 5 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 12:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • Kreisbrandinspektor Werner Schmitzer
  • Kreisbrandmeister Moritz Mannes
  • FF Geiselhöring: LF 16/12, GW-L1 
  • FF Leiblfing: LF 16/12, GW-L1
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • Polizei

Straßenreinigung in Geiselhöring

Am Mittwoch, den 30.05.2018 um 20:52 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Straßenreinigung in der Hadersbacherstraße durch die ILS Straubing alarmiert.

Am Einsatzort stellte sich folgende Lage da: beginnend in der Hadersbacher Straße über den Kreisverkehr auf der SR2142 zog sich eine ca. 400 Meter lange Ölspur. Das Öl wurde mittels Bindemittel gebunden, die Straße gereinigt und der Einsatz konnte um 21:40 Uhr beendet werden. 

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 13 Mann, dem Kommandowagen, dem Gerätewagen Logistik 1 und dem Löschgruppenfahrzeug bis 21:50 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: 10/1, 40/1, 55/1
  • SR Land 3
  • Polizei

Verkehrslenkung nach erneutem Bombenfund

Am Dienstag, den 29.05.2018 um 16:41 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zur „Verkehrslenkung nach Bombenfund“ nach Straubing, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring bei der Einsatzleitung der Feuerwehr Straubing wurde folgender Auftrag erteilt. Die Feuerwehr Geiselhöring übernimmt die Verkehrssperrung im Bereich der Äußeren Passauer Straße/Abzweigung Meister-Erhart-Straße. Nachdem alle alarmierten Wehren ihren Sperrbereich eingenommen hatten wurden die Straßen für den Verkehr, für Radfahrer sowie für Fußgänger komplett gesperrt.

Nach der Evakuierung des Sperrbezirkes der darauf folgenden Entschärfung der Bombe,konnte die Sperrung gegen 23:00 Uhr aufgehoben werden. Die Anwohner konnten wieder in ihre Häuser/Wohnungen zurückkehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 8 Mann bis 23:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: 14/1 
  • FF Aholfing: 14/1
  • FF Perkam: 44/1
  • FF Salching: 14/1
  • FF Aiterhofen: 48/1
  • FF Mitterfels: 14/1
  • FF Parkstetten: 12/1, 55/1
  • FF Feldkirchen: 43/1
  • FF Pillnach: 44/1
  • FF Hunderdorf: 11/1
  • FF Amselfing: 14/1
  • FF Kirchroth: 11/1
  • FF Ascha: 14/1
  • FF Leiblfing: 11/1
  • FF Reibersdorf: 44/1
  • FF Waltendorf: 11/1

Brand Dachstuhl nach Blitzschlag

Am Mittwoch, den 23.05.2018 um 21:44 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem „Brand Dachstuhl nach Blitzschlag“ in Neufahrn i. NB, durch die ILS Landshut alarmiert.

Kurz nach dem Ausrücken der Drehleiter konnte der Einsatz abgebrochen werden. Aufgrund geringerer Entfernung zum Einsatzort wurde die Drehleiter aus Mallersdorf nachalarmiert.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 2 Mann, der Drehleiter sowie 16 Mann in Bereitschaft am Gerätehaus bis 22:00 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: DLA(K) 23/12

Evakuierung nach Bombenfund

Am Donnerstag, den 17.05.2018 um 18:52 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zur „Evakuierung nach Bombenfund“ nach Straubing, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring bei der Einsatzleitung der Feuerwehr Straubing wurde folgender Auftrag erteilt. Die Feuerwehr Geiselhöring übernimmt die Verkehrssperrung im Bereich der Kreuzungsbereiche Schildhauerstraße/Innere Passauer Straße sowie Untere Bachstraße/Innere Passauer Straße.  Nach Eintreffen und Aufstellung aller alarmierten Feuerwehren im Sperrbezirk, wurden die Straßen für den Verkehr, für Radfahrer sowie für Fußgänger komplett gesperrt.

Nach der Evakuierung des Sperrbezirkes durch die Kameraden der Feuerwehr Straubing und der geglückten Entschärfung mit Sprengung des Zünders, konnte die Sperrung gegen 01:00 Uhr aufgehoben werden. Die Anwohner konnten wieder in ihre Häuser/Wohnungen zurückkehren.

Von der Einsatzstelle konnten wir um 01:20 Uhr abrücken.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 8 Mann im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: MTW

Türöffnung

Am Samstag, den 12.05.2018 um 14:25 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring in die Herbststraße zu einer Türöffnung durch die ILS Straubing alarmiert.

Vor Ort wurde folgende Lage vorgefunden: Der Bewohner eines Mehrparteienhauses wurde mehrere Tage nicht gesehen. Angehörige konnten diesen nicht erreichen und auch ein öffnen der Türe war nicht möglich.

Nachdem auf massives Klopfen und mehrmaligem Läuten keine Reaktionen zu verbuchen waren entschied sich der Einsatzleiter mit der Drehleiter über den Balkon vorzugehen. Noch während 2 Kameraden versuchten die Balkontüre zu öffnen machte die betroffene Person die Türe auf. Somit war der Einsatz für die Feuerwehr beendet und wir konnten wieder in die Wache einrücken.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 19 Mann, dem Kommandowagen, dem Gerätewagen Logistik 1, dem Löschgruppenfahrzeug, der Drehleiter  sowie 6 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 14:55 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, LF 16/12, GW-L1, DLA(K) 23/12
  • Polizei
  • Rettungsdienst

BMA Industriegebiet

Am Dienstag, den 09.05.2018 um 03:32 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Industriebetrieb in die Hadersbacher Strasse in Geiselhöring, durch die ILS Straubing alarmiert. Dort hatte die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Die Meldergruppe 24 hat ohne feststellbaren Grund ausgelöst. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht notwendig.

Die Einsatzstelle wurde an einen verantwortlichen der Firma übergeben und wir sind in die Wache eingerückt.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 10 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug und 4Mann in Bereitschaft bis 04:32 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, LF 16/12
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Waldbrand

Am Dienstag, den 01.05.2018 um 17:40 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Waldbrand bei Pramersbuch Richtung Neuhofen, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: In einem Waldstück brannte eine Fläche von ca. 5 Fußballfeldern. Mit unserem Löschgruppenfahrzeug begannen wir am unteren Rand mit der Brandbekämpfung während sich das Tanklöschfahrzeug auf den Weg durch den Wald zur oberen Grenze des Brandes machte. Somit konnte eine weitere Ausbreitung der Brandfläche vermieden werden. Durch die Lage der Einsatzstelle gestaltete sich die Wasserversorgung anfänglich sehr schwierig. Mit Hilfe des Gerätewagens Logistik 1 wurde eine Schlauchleitung von ca. 4 km verlegt um eine permanente Wasserversorgung sicherzustellen. Die Einsatzleitung vor Ort entschied sich, aufgrund der aufwendigen Nachlöscharbeiten für die Nachalarmierung weiterer Tanklöschfahrzeuge aus dem gesamten Landkreisgebiet.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 20 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug (dem Lichtmastanhänger) und dem Gerätewagen Logistik 1 bis 23:00 Uhr im Einsatz.

Aufgrund der verbauten Schläuche in der Wasserversorgung wurden am Mittwoch, den 02.05.2018 in der Zeit von 09:45 Uhr bis 12:00 Uhr unsere Schläuche an der Einsatzstelle eingesammelt.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, LF 16/12, TLF 16/25, GW-L1, LIMA
  • FF Laberweinting
  • FF Grafentraubach
  • FF Parkstetten
  • FF Straubing
  • FF Leiblfing
  • FF Bogen
  • FF Mallersdorf
  • FF Neuhofen
  • SR Land 3
  • SR Land 3/1
  • SR Land 1
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Kleinbrand im Freien

Am Dienstag, den 01.05.2018 um 14:24 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Kleinbrand im Freien in Dettenkofen, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Ein gestapelter Haufen mit altem Baum Holz stand im Vollbrand. Der Haufen wurde mittels 5 C- Strahlrohren abgelöscht. Die Wasserversorgung wurde mittels unseren LF 16/12, TLF 16/25 und einer durch die Feuerwehr Hadersbach verlegten Saugleitung sichergestellt. Dank des schnellen Eingreifens konnte ein Übergriff auf im Umfeld stehende Bäume und Gehölz verhindert werden.

Die Einsatzstelle konnte nach den Löscharbeiten an die Feuerwehr Hadersbach, die durch die FF Sallach unterstützt wurde, übergeben werden. Wir rückten nach ca. 1,5 Stunde wieder in die Wache ein.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 20 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug und dem Gerätewagen Logistik 1 bis 15:45 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, LF 16/12, TLF 16/25, GW-L1
  • FF Hadersbach: TSA
  • FF Sallach: TSF
  • SR Land 3
  • SR Land 3/2
  • Polizei

Kleintierrettung

Am Mittwoch, den 25.04.2018 um 17:38 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Kleintierrettung -Katze auf dem Dach- in der Dingolfinger Straße, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen des 1. Kommandanten zeigte sich folgende Lage: Eine Katze ist aus einem Dachfenster auf das Dach des 2 geschossigen Hauses gestiegen und hat sich in der Dachrinne verkrochen. Aufgrund der Höhe des Hauses entschied sich die Einsatzleitung zum 1. Einsatz unserer Drehleiter. Nach Eintreffen der DL 23/12 konnte die Katze wohlbehalten vom Dach gerettet und dem Besitzer übergeben werden.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug, der Drehleiter und 8 Kameraden auf Bereitschaft bis 18:11 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdo-W, LF 16/12, DLA(K) 23/12 

LKW Brand mit Gefahrgut

Am Freitag, den 13.04.2018 um 14:30 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring mit weiteren Wehren des Landkreises Straubing-Bogen, zu einem LKW Brand mit Gefahrgut auf die B20 Höhe Ascha, durch die ILS Straubing alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Ascha am Einsatzort stellte sich folgende Lage dar. Bei einem LKW beladen mit Flüssiggas sind die Vorderbremsen heiß gelaufen. Ein Brand konnte ausgeschlossen werden. Durch das schnelle Eingreifen des Fahrers und der erst eintreffenden Wehr konnte schlimmeres verhindert werden.

Wir konnten auf Höhe Straubing die Einsatzfahrt abbrechen und ins Gerätehaus zurückkehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 13 Mann, dem Dekon-P, dem ABC ErkFZ und 9 Mann in Bereitschaft am Gerätehaus bis 15:20 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • SR Land 1
  • SR Land 1/3 Gefahrgut
  • SR Land 3
  • SR 12/1
  • SR Land 2
  • SR Land 4/2
  • FF Geiselhöring: 66/1, 67/1
  • FF Steinach: 40/1
  • FF Steinach: 11/1 mit VSA
  • FF Bogen: 61/1, A-P 250, 42/1
  • FF Kirchroth: 58/1
  • FF Straubing: 1/61/1, 1/52/1, 1/67/1, 1/13/1, 1/14/1
  • FF Mallersdorf: 48/1
  • FF Ascha: 43/1
  • FF Mitterfels: 42/1, 23/1
  • FüGK Straubing-Bogen
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Brand Pkw

Am Dienstag, den 10.04.2018 um 18:24 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Brand Pkw nach Perkam, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Perkam an der Einsatzstelle konnte kein Brand an dem Kfz festgestellt werden und die anrückenden Kräfte konnten die Anfahrt abbrechen.

Somit konnten wir kurz vor Eintreffen an der Einsatzstelle den Einsatz abbrechen und ins Gerätehaus zurückkehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Zugführers Christian Hierl, mit 8 Mann, dem Löschgruppenfahrzeug und 14 Kameraden auf Bereitschaft bis 18:45 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: LF 16/12
  • FF Perkam: LF 10/6, TSF
  • SR Land 5/1
  • Polizei

Personensuche in Greißing

Am Dienstag, den 10.04.2018 um 10:59 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Personensuche nach Greißing, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Eine Person wird seit den Abendstunden des 09.04.2018 vermisst und müsste sich in der näheren Umgebung befinden.

Durch die Einsatzleitung wurde die nähere Umgebung als Suchgebiet vorgegeben. Dieses Gebiet wurde durch die alarmierten Kameraden der verschiedenen Wehren mit einer großen Suchkette abgesucht. Nach ca. einer Stunde wurde die vermisste Person in der Nähe des Bachlaufes aufgefunden. Insgesamt waren 64 Feuerwehrdienstleistende bei diesem Einsatz gebunden.

Von der Einsatzstelle konnten wir um 12:45 Uhr abrücken.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 13 Mann im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring
  • SR Land 3, Werner Schmitzer
  • SR Land 3/2, Moritz Mannes
  • FF Greißing
  • FF Sallach
  • FF Hadersbach
  • FF Wallkofen
  • FF Eitting
  • FF Perkam
  • FF Laberweinting
  • FF Parkstetten (UG-ÖEL)
  • Bergwacht
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Bürgermeister Herbert Lichtinger
  •  

Personensuche

Am Donnerstag, den 05.04.2018 um 00:43 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einer Personensuche nach Pfaffenberg Ortsteil Berghausen, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Eine Person wird seit den Nachmittagsstunden vermisst und müsste sich in der näheren Umgebung befinden.

Durch die Einsatzleitung wurde ein Feld mit angrenzendem Wald als Suchgebiet vorgegeben. Dieses Gebiet wurde durch die alarmierten Kameraden der verschiedenen Wehren mit einer großen Suchkette abgesucht. Nach ca. einer halben Stunde wurde die vermisste Person wohlauf am Waldrand entdeckt und dem Rettungsdienst übergeben.

Von der Einsatzstelle konnten wir um 01:50 Uhr abrücken.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 15 Mann, dem Gerätewagen Logistik 1, dem ABC Erkundungskraftwagen und dem Mannschaftstransportwagen bis 02:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: GW-L1, MTW, ErkFZ,
  • SR Land 3
  • SR Land 3/1
  • FF Pfaffenberg
  • FF Ascholtshausen
  • FF Oberhaselbach
  • FF Niederlindhart
  • FF Mallersdorf
  • FF Holztraubach
  • FF Oberlindhart
  • FF Upfkofen
  • FF Oberellenbach
  • FF Laberweinting
  • FF Parkstetten
  • Bergwacht
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Brand Holzhaufen

Am Dienstag, den 03.04.2018 um 10:14 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Brand Holzhaufen am Sersberg in Hainsbach, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Ein neben dem Haus befindlicher Holzhaufen ist aus unbekannten Gründen in Brand geraten. Der Haufen wurde mittels 2 C- Strahlrohren abgelöscht. Dank des schnellen Eingreifens konnte ein Übergriff auf das Haus verhindert werden.

Die Einsatzstelle konnte nach den Löscharbeiten an den Eigentümer übergeben werden. Wir rückten nach 2,5 Stunden wieder in die Wache ein.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann, dem Mannschaftstransportwagen und dem Löschgruppenfahrzeug bis 12:44 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: MTW, LF 16/12

  • SR Land 3
  • SR Land 3/2
  • FF Hainsbach: MTW, TSF
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Brandmeldealarm im Industriegebiet

Am Sonntag, den 11.03.2018 um 17:38 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Industriebetrieb in die Hadersbacher Strasse in Geiselhöring, durch die ILS Straubing alarmiert. Dort hatte die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden: Aufgrund eines Defektes an der Sprinkleranlage mit Wasserverlust wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Die Einsatzstelle wurde an einen verantwortlichen der Firma übergeben und wir sind nach 1,5 Stunden in die Wache eingerückt.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 10 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug und 9 Mann in Bereitschaft bis 19:01 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Unterstützung Rettungsdienst

Am Freitag, den 23.02.2018 um 20:12 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zur Unterstützung des Rettungsdienstes, durch die ILS Straubing alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde der Einsatzleitung durch den Rettungsdienst mitgeteilt, dass eine Person aus dem 1. Stock mit Hilfe der Drehleiter aus Mallersdorf gerettet werden müsse. Wir übernahmen die Verkehrsabsicherung und unterstützten nach Eintreffen der Drehleiter die Kameraden bei der Personenrettung. Nach 30 Minuten konnten wir den Einsatz beenden und in die Wache zurück kehren.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 1. Kommandanten Roland Matejka, mit 10 Mann, dem Kommandowagen, dem Löschgruppenfahrzeug und 11 Mann in Bereitschaft am Gerätehaus bis 20:55 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • KBI Werner Schmitzer
  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12
  • FF Mallersdorf: DLK 23-12
  • Rettungsdienst

Brandmeldealarm im Industriegebiet

Am Montag, den 19.02.2018 um 8:41 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Industriebetrieb in die Hadersbacher Strasse in Geiselhöring, durch die ILS Straubing alarmiert. Dort hatte die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Geiselhöring an der Einsatzstelle wurde folgende Lage vorgefunden:

Ausgelöst wurde die Brandmeldeanlage durch einen automatischen Melder. Im inneren der Absauganlage ist es aufgrund Ablagerungen zu einer Rauchentwicklung gekommen. 

Nach Demontage des entsprechenden Rohrstücks wurde die Einsatzstelle an einen verantwortlichen der Firma übergeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 9 Mann, dem Kommandowagen und dem Löschgruppenfahrzeug bis 9:51 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, LF 16/12
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Triebwagen gegen PKW

Am Sonntag, den 18.02.2018 um 8:58 Uhr wurde die Dispogruppe Bahn der Feuerwehr Geiselhöring mit weiteren Wehren des Landkreises Straubing-Bogen zu einem Unfall mit Zug nach Sand, durch die ILS Straubing alarmiert.

Bei der Erkundung durch die erst eintreffende Wehr wurde ein Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem PKW an einem beschranktem Bahnübergang gemeldet. Der Fahrer des Kfz konnte bereits aus dem Auto befreit werden. Aus diesem Grund konnten die anfahrenden Kräfte den Einsatz abbrechen.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des 2. Kommandanten Stefan Allmeier, mit 4 Mann, dem Kommandowagen, dem Gerätewagen Logistik 1 und 23 Mann in Bereitschaft am Gerätehaus bis 9:30 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, GW-L1
  • FF Amselfing
  • FF LZ-Ittling
  • FF Straßkirchen
  • FF Bogen
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Brandmeldealarm im Industriegebiet

Am Dienstag, den 13.02.2018 um 18:10 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselhöring zu einem Industriebetrieb in die Industriestraße in Geiselhöring, durch die ILS Straubing alarmiert. Dort hatte die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst.

Bei der Erkundung des Melderbereiches konnte ein defekter Melder als Verursacher der ausgelösten Meldeanlage gefunden werden. Ein Eingreifen war nicht notwendig. Die Einsatzstelle wurde an einen Verantwortlichen der Firma übergeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 8 Mann, dem Kommandowagen, dem Tanklöschfahrzeug und 10 Mann in Bereitschaft am Gerätehaus bis 18:40 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, TLF 16/25
  • Polizei
  • Rettungsdienst

Wohnung öffnen akut in Geiselhöring

Am Montag, den 23.01.2018 um 00:28 Uhr, wurden die Feuerwehren Haindling und Geiselhöring zu einer Wohnungsöffnung nach Helmprechting, durch die ILS Straubing, alarmiert.

Die Wohnungstüre wurde durch die Feuerwehr Geiselhöring geöffnet. Da der Eigentümer wohlauf war, wurde die Einsatzstelle an diesen übergeben.

Die Feuerwehr Geiselhöring war unter der Leitung des Kommandanten Roland Matejka, mit 5 Mann, dem Kommandowagen und dem Gerätewagen Logistik 1 und 10 Mann Bereitschaft am Gerätehaus bis 01:15 Uhr im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte

  • FF Geiselhöring: Kdow, GW-L1,
  • FF Haindling: TSA
  • Polizei
  • Rettungsdienst